Newsletter Juli/August 2018

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

ein Marathon an Veranstaltungen, Treffen und Berichterstattungen liegt hinter uns, deshalb bitten wir die zusammengefassten Infos zu entschuldigen.

Mit der gelungenen Ikonenausstellung am 16./17. Juni  und der Abendmusik am 8. Juli, die allgemeinen Anklang fand, setzten wir entscheidende Impulse zur Etablierung kultureller Veranstaltungen auf dem Achorhof. Durch Werbung und Mundpropaganda sind die Events inzwischen wesentlich besser besucht, was uns sehr freut! Da interessierte und begeisterte Besucher in der Regel wiederkommen, wird der Hof im Laufe der Zeit zu einer bunten Begegnungsstätte!

Neben den Gottesdiensten und sonstigen Veranstaltungen bekamen wir Besuch von einer Pastoralreferentengruppe, die ein Tagesseminar durchführte, sowie von einem Workcamp der Liebfrauenschule, wobei die Schülerinnen und Schüler im Garten großartige Arbeit leisteten. Auch die 4a der Salvatorschule wagte eine Lesenacht auf dem Hof! Zu diesem tollen Erlebnis gibt es einen gesonderten Bericht.  

 

Auch im August kehrt auf dem Hof keine Ruhe ein: Vom 29.07. bis 11.08.18 findet ein Baucamp statt, dessen Arbeit auf der Seite Aktion dokumentiert wird. Weitere Termine finden Sie im Kalender.

 

Bezüglich der "Sanierungsgeschichten" dürfen wir nicht zu viel verraten - vorerst nur eins: Wir haben die berechtigte Hoffnung auf eine Dacheindeckung der Scheune!  Da der Aufbau des Achorhofs einen sehr langen Atem braucht, wollen wir der jüngeren Generation, die uns eines Tages ablösen soll, eine Anlaufstelle bieten: Wir werden jeden 1. Samstag im Monat einen Aktionstag veranstalten, zu dem alle dem Hof verbundenen Schülerinnen und Schüler, Jugendliche, Freundinnen und Freunde herzlich eingeladen sind! Essen ist mitzubringen, der Verein stellt Getränke bereit. Auf diese Weise kann man sich treffen, wiedersehen und nebenbei ein wenig arbeiten! Das bereits bewährte An- und Abgrillen im Frühjahr und Herbst wird dann unser Dank an die hoffentlich zahlreichen Helfer sein! Diese sollten bedenken: Sie können den Hof durch ihre Arbeit mitgestalten und sich mit ihren Ideen einbringen! Der erste Aktionstag dieser Art wird im Kalender angekündigt werden, denn jetzt sind erst einmal SOMMERFERIEN!    

 

Herzliche Grüße

 

Cornelia und das Achorteam