Newsletter August 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

 

nun sind die Sommerferien schon fast wieder vorbei und tatsächlich scheint es einen einigermaßen normalen Schulstart zu geben, worüber die Schüler*innen mit ihren Eltern wie auch die Lehrer*innen sehr froh sind. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass in Berlin das Singen in geschlossenen Räumen, wenn auch mit Einschränkungen, bald wieder erlaubt sein wird.

 

Als sich am 20. Juli die angekündigte 20-köpfige Pilgergruppe mit Generalvikar Kollig auf dem Achorhof aufhielt, feierten wir die Andacht im Freien, sodass wenigstens das "Laudate omnes gentes" am Schluss von allen gesungen werden konnte. Angefangen von der Begrüßung durch Claudia Paulin und einer kurzen Einführung durch Herrn Fränkert-Fechter über das Herumführen der interessierten Besucher und den wertvollen geistlichen Impulsen durch Pater Kollig waren es wunderschöne Stunden, die wir mit den Pilgern auf dem Hof verbrachten. Für das leibliche Wohl sorgte hauptsächlich Gertrud Thater mit einem Menü, das bei allen großen Anklang fand: Sauerampfersuppe, Hühnchen mit Mozzarella in Sahnesauce, dazu Safranreis und Mangoldsalat. Zum Nachtisch gab es selbstgemachtes Pfefferminz- und Schokoeis.

Als Geschenk überreichte Pater Kollig dem Verein eine Kerze mit dem Baum des Lebens als Motiv. Wer nach dem gemeinsamen Mahl noch nicht aufbrechen wollte, setzte bei Kaffee und Kuchen die Unterhaltung fort. Es wurden Kontakte geknüpft und Infos ausgetauscht, bis die Letzten gegen Abend zu Fuß oder per Rad aufbrachen.

 

Summa summarum konnten wir mit Stolz und Erleichterung vor dem EBO, vertreten durch den Generalvikar, und dem Bonifatiuswerk, vertreten durch Herrn Fränkert-Fechter, sowie der Pilgergruppe, die aus vielen verschiedenen Gemeinden kam, die Fortschritte auf dem Achorhof in beeindruckender Weise präsentieren: das blühende und gedeihende Freigelände, die fast fertiggestellte sanitäre Anlage, das erneuerte Scheunendach, die neuen Tore, die mit Geldern des Denkmalschutzes renovierte Bühne und schließlich der über Wochen und mit großer Anstrengung von vielen Helfern leergeräumte  Scheuneninnenraum! Dort hatten wir die Tische eingedeckt, was aufgrund des wechselhaften Wetters die beste Lösung war. Ansporn für das Aus- und Aufräumen war natürlich gewesen, dass sich hoher Besuch angekündigt hatte. Das sollte öfter passieren, meinte Mechthild augenzwinkernd zu Herrn Fränkert-Fechter, dann würde der Verein schneller vorankommen.

 

Ein Traum ist dank der Förderung durch das EBO und das Bonifatiuswerk wahr geworden! Nochmals vielen Dank und ein herzliches Vergelt's Gott! Möge der Hof zum Segen für viele werden!

 

Im August finden neben der Hl. Messe am 2. August, die nicht angekündigt war und in sehr kleinem Rahmen begangen wurde, zwei weitere Gottesdienste auf dem Achorhof statt:

 

Sa, 15.08.20, 18:00 Uhr

Hl. Messe, Kräuterweihe und gemeinsame Weihe des Bistums an das Herz Jesu und Mariens (Pfr. Colling)

 

So, 30.08.20, 14:30 Uhr

Hl. Messe mit Pfr. Colling

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

 

Herzliche Grüße

 

Cornelia und das Achorteam