Anteil nehmen und teilnehmen

Bericht über die Feldscheunenaktion

 

Feldscheune - 3. Einsatz  am 3.11.18

Der Arbeitseinsatz mit 14 Personen verlief äußerst erfolgreich.

Mit zehn Helfern konnten wir das Altholz der Feldscheune in einem 20 m³-Container entsorgen. Eine halbe Tonne Teerpappe landete in Ludwigsfelde beim Recyclinghof. Am nächsten Samstag folgt noch einmal das Beladen eines zweiten Altholz-Containers.

Gleichzeitig entfernten Klaus und Andreas den riesigen Schuttberg aus der Ruine (Teil 4) und die darin gewachsenen Bäume. Der Bauschutt umfasst 7 m³.

Gertrud und Mechthild kümmerten sich derweil um das leibliche Wohl. Mit einem gemütlichen Abgrillen endete der Tag.

Mit dem Entfernen dieser Altlasten sind wir einen großen Schritt vorangekommen. Das gewonnene Freiland kann dann im Frühjahr gezielt renaturiert werden.

Unglaublich, wie hell dieser Platz jetzt ist! Die angefallenen Kosten beider Wochenenden belaufen sich auf ca. 1.200 €. Wir sind sehr dankbar, dass uns das Bonifatiuswerk hierbei unterstützt.

Beate Spiekermann

 

 

Arbeiten am 20.10.18:

Am Sa, dem 20.10.18 von 10-15 Uhr und am Sa, dem 03.11.18 von 10-17 Uhr  könnt ihr mitmachen!

 

Am 20.10. sollen u.a. weitere Sicherheitsabsperrungen am Hof mit dem vorhandenen Altholz errichtet werden. Das 

Zimmern einer Holztür für den Kellereingang zur Ruine an der Ostseite und das Vernageln des anderen Eingangs sind auch vorgesehen. 

Download
20.10.18
Aktionstag auf dem Achorhof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.3 KB

Zum Saisonende mit Abgrillen soll am 03.11., unserem 4. großen Aktionstag, der letzte Arbeitseinsatz zur Beseitigung der ehemaligen Feldscheune erfolgen. Dazu benötigen wir nochmals einen 20m³-Holzcontainer und einen letzten Anhänger für Teerpappe.

 

Download
3.11.18
Feldscheunen-Aktion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.0 KB

BAUCAMP VOM 29.07. bis 11.08.18


 

Bauarbeiten am Achorhof 2018

 

Beate berichtet: „Ich habe als Bauleiterin am Achorhof praktische Arbeiten mit 5 internationalen Jugendlichen zu leiten und zu organisieren. Pierre Krautkrämer, ein ehemaliger Schüler der Liebfrauenschule, ist auch dabei. Er ist eine große Hilfe beim Baucamp. Ich könnte von dem zweiwöchigen "Event" Bücher schreiben. Wir haben es zu tun mit:

 

Teerpappe entsorgen nach dem Abriss einer Feldscheune (schon fast 3 Tonnen zusammengetragen und abgefahren), Aufräumarbeiten und Container bestellen für die Hinterlassenschaften der letzten Jahrzehnte in der großen Hauptscheune; entscheiden, was bleibt und was zerlegt werden soll.

Seit Donnerstag leite ich die Mauerarbeiten an den maroden Ziegelwänden: Abklopfen von losem Mörtel und Verfugen, außerdem Sicherheitsabsperrung vor baufälligem Mittelhaus, Zaun erneuern zum Nachbargrundstück.

Und natürlich Gartenarbeiten: Anlegen neuer Kräuterbeete, je 1 qm groß.

 

Jedenfalls sind es sehr interessante Herausforderungen und jede Minute muss man genau hinschauen, was die jungen Erwachsenen machen oder ob es wieder ein Missverständnis gab und vielleicht zu schnell der Beton angerührt wurde. Da müssen das Timing und die Sauberkeit genau stimmen! Es läuft teilweise etwas chaotisch und dann auch wieder ganz toll - so dass ich staunend davorstehe, wenn ein Quadratmeter Ziegelmauer fertig ist. Simon erledigt seine Arbeit in der Höhe auf der Sicherheitsleiter sehr sorgfältig."

 

 


 

Bericht Di, 7.8.2018

 

Heute konnten wir einen 20 Kubikmeter großen Holzcontainer voll beladen und nachmittags wieder abfahren lassen. Von der Feldscheune befindet sich 1/4 Holz darunter. In der Scheune steht jetzt nur noch die Hälfte herum.  

Das Mittelflurhaus ist leer; die "lebende" Couch mit Wolldecken steht draußen und duftet vor dem Bad. Morgen wird Klaus Thater diese Dinge zum Sperrmüll fahren.

Am Mittwoch verfugen wir alle fünf in der Scheune. Es gibt sogar 5 Fugenkellen und 5 Maurerkellen.

Die Südwand zwischen den Holztoren wird morgen fertig.

Nach langem mühsamem Abschlagen des Putzes beginnen außerdem die Fugenarbeiten an der Nordwand innen, ca. 10m breit und 2m hoch.

 

Lieben Gruß, Beate

 

Zum Abschlussfest am Do, 09.08.18 ab 19:00 Uhr laden wir alle herzlich ein! Gerne kann etwas zu essen und/oder zu trinken mitgebracht werden!

Highlights vom Scheunenabriss:

Und nochmal in Slow Motion:

                            

Am Samstag, dem 07.04.18 ab 12 Uhr könnt ihr mitmachen!

Angrillen 

 

Wir besorgen das Grillgut und die Getränke,

feiern den Saisonbeginn und stärken uns

für die bevorstehende Arbeit, die da wäre:


Abreißen

 

Unser neuestes Projekt für den Aktionstag ist der Abriss der Feldscheune. Kompetenz, Kraft und Courage sind gefragt! Wer hat den besten Plan und geeignete Geräte? Ideen nehmen wir über das Kontaktformular gerne entgegen!


Holz klein sägen und stapeln

 

Macht Spaß!

 


Gartenarbeit

 

Fleißig wie Beate!

Aufräumen

 

Befriedigt total!!!


Und danach: Kaffee und Kuchen

 

Ihr könnt gerne spontan vorbeikommen,

aber mit Anmeldung wäre besser,

damit das Grillgut für alle reicht

persönlich oder

per Telefon: 030 8333338

oder über das Kontaktformular